84.My Wild and Reckless Youth; 85.Failing to Learn from History

84. My Wild and Reckless Youth

In dem Post unterscheidet Yudkowsky zwischen traditioneller, einfacher Rationalität a la Popper (mach deine Theorien falsifizierbar) + Sagan (Außergewöhnliche Behauptungen erfordern außergewöhnliche Beweise) usw., von Bayescraft, i.e technische Rationalität, die das Bayes-Theorem, Tversky und Kahneman, Kognitionswissenschaften, usw. inkorporiert.

Tradtitionelle Rationalität ist ein guter Anfang, doch sie hinderte Yudkowsky nicht daran, große Fehler zu machen. Trad. Rationalität führt dich eventuell zur Wahrheit, doch kann das länger dauern, als du lebst.

85. Failing to Learn from History

Astrologen, Vitalisten, Phlogistoniker. Die Wissenschaftsgeschichte ist voll von Menschen, die mysteriöse Antworten auf mysteriöse Fragen gaben, deren Lösung dann später ganz alltäglich war. Doch zu ihrer Zeit schienen die mysteriösen Antworten sinnvoll, denn Leben war einfach einmal unglaublich mysteriös. Hätten wir selbst diese Zeiten durchlebt, anstatt nur über sie zu lesen, würden wir vielleicht heute nicht mehr die selben Fehler machen, wenn wir über Bewusstsein oder Intelligenz reden und mysteriöse Schein-Erklärungen postulieren.

We read history but we don’t live it, we don’t experience it.  If only I had personally postulated astrological mysteries and then discovered Newtonian mechanics, postulated alchemical mysteries and then discovered chemistry, postulated vitalistic mysteries and then discovered biology.  I would have thought of my Mysterious Answer and said to myself:  No way am I falling for that again.

 

Leave a Reply