261. Replace the Symbol with the Substance – 266. Where to Draw the Boundary?

261. Replace the Symbol with the Substance

Es geht bei rationalen Diskussionen darum, das Symbol mit dem Wesentlichen zu ersetzen, z.b. das Wort mit der von dir intendierten Bedeutung. Hüte dich vor semantischen Stoppzeichen und verlorenen Zwecken!

262. Fallacies of Compression

Wenn die Wirklichkeit komplizierter ist als deine kognitive Landkarte, ist das ein Problem. Z.B. bezeichen wir manchmal mit einem Wort mehrere, voneinander verschiedene Dinge. Nehmen wir beispielsweise “Bewusstsein”. Es bedeutet unter anderem, dass man reflexiv, seiner selbst bewusst ist, oder dass man subjektive Erfahrungen hat, oder auch nur dass man wach ist. Nun, diese 3 Eigenschaften könnten miteinander zusammenhängen, aber selbst wenn dies der Fall ist, sollte man zuerst 3 verschiedene Wörter verwenden und sie dann, in einer Art AHA-Effekt, zusammenfügen.

263. Categorizing Has Consequences

Die Art der neuronalen Algorithmen des menschlichen Gehirns ist daran Schuld, dass das Bilden von Kategorien Konsequenzen hat. Es gibt z.B. die Theorie, dass die verschiedenen Bluttypen unterschiedliche Charaktereigenschaften besitzen, und diese Theorie kann nur durch die bloße Existenz dieser Kategorien verursacht worden sein.

264. Sneaking in Connotations

Oft haben Kategorien implizite Konnotationen. Sobald dann auf jemanden die explizite Definition dieser Kategorie zutrifft (z.B. Türke), schließen viele dann auch auf die impliziten Konnotationen (kriminell, sexistisch). (Das muss nicht immer falsch sein. Manche Stereotypen sind insoweit nicht ganz falsch, manche Bevölkerungsgruppen sind im Durchschnitt tatsächlich krimineller oder sexistischer als andere.) Man muss sich also davor hüten, irrelevante und arbiträre Kategorien zu erschaffen.

265. Arguing By Definition

Wenn jemand sagt “Aber das ist per definitionem wahr!”, solltest du dich schnell vergewissern, ob ihr nicht schon den eigentlichen Zweck der Konversation aus den Augen verloren habt.

266.  Where to Draw the Boundary?

Wenn man Kategorien bildet, sollte man die Realität an den passenden Verbindungen entlang “zerlegen”.

Man könnte z.B. die Kategorie “Frauen, die kleiner als 1,6m sind oder rote Autos” bilden, aber diese Kategorie macht überhaupt keinen Sinn. Man hat die Realität nicht an den richtigen Stellen zerlegt.

Manche Kategorien wie z.B. “Sauerstoff” oder “Elektromagnetismus” zerlegen die Realität an den passenden Stellen, manche Kategorien enthalten gar keine Elemente (wie z.B. “Poltergeist”)  und manche machen einfach wenig Sinn, wie beispielsweise die oben genannte.

 

Leave a Reply