243. OB Meetup – 248. Buy Now or Forever Hold Your Peace

243. OB Meetup

Geht nur um ein Meetup

244. The Parable of the Dagger

Lustige Geschichte übers Lügner-Paradox.

245. The Parable of Hemlock

Das Problem mit Syllogismen ist das sie per definitionem, und damit immer, in allen möglichen Welten wahr sind. Und damit können ise dir nichts über diese Welt erzählen:

Logik bleibt wahr, wo auch immer du gehst

Somit kann Logik dir niemals erzählen wo du bist.

246. Words as Hidden Inferences

Wörter kategorisieren Erscheinungen in bestimmte Gruppen. Wenn wir z.B. etwas schnelles, gelb-schwarz-gestreiftes, krätiges Etwas mit großen Zähnen sehen, kategorisieren wir es (ganz unbewusst und automatisch) als Tiger. Doch das ist nicht alles. Von dem Wort, der Kategorie schließen wir wiederum induktiv auf andere Eigenschaften, wie z.B. dass der Tiger wahrscheinlich gefräßig und gefährlich ist, und wir besser wegrennen sollten.

247. Extensions and Intentions

Eine extensionale Definition von “rot” ist das Aufzeigen von Exemplaren, die eben diese Eigenschaft aufweisen, bzw. dieser Kategorie angehören, wie z.B. das Deuten auf eine Rose, Blut, etc. Eine intensionale Definition ist das Definieren eines Wortes mittels anderer Wörter, wie es z.B. Wörterbücher tun.

Eine Intension des Begriffs “Tiger” ist das neuronale Muster, das visuelle Stimuli interpretiert und entscheidet ob diese Tiger entstammen sind oder nicht.

Eine Extension des “Tigers” ist eben der Tiger selbst.

Natürlich beschreiben Definitionen weder die in der Wirklichkeit vorhandene Struktur (den tatsächlichen Tiger) noch das neuronale Muster (das Konzept “Tiger”) vollständig. Im ersten Fall müsstest du auf alle möglichen Tiger der Welt zeigen. Im zweiten Fall müsstest du einen Tiger vollkommen beschreiben, und irgendwann gehen dir die Worte aus, bzw. es gibt Ausnahmen, an die du nicht gedacht hast, usw. …

248. Buy Now or Forever Hold Your Peace

Ein Beispiel des Prinzips “Wetten statt nur labern”.

Leave a Reply