150. The Wonder of Evolution

150. The Wonder of Evolution

Das Wunder der Evolution ist nicht wie besonders grazil und effizient sie arbeitet, sondern dass sie überhaupt funktioniert.

Die Evolution ist der erste aller Optimisierungsprozess im Universum, und das wunderbare an ihm ist eben das er den ganzen Prozess gestartet hat, und sich am Schnürsenkel aus den Naturgesetzen des Universum gezogen hat, um dasselbe radikal zu verändern.

Die Evolution ist wahrscheinlich der ineffizienteste und langsamste Optimierungsprozess des gesamten Universums, und ja, ich kann das behaupten ohne Kreationist zu sein. Es geht nicht darum die Evolution in den Himmel zu loben; wir wollen den Prozess nur verstehen.

Evolution muss auch nicht erklären, wie der erste Replikator auf der Erde entstanden ist. Evolution beschreibt nur statistische Trends in der Replikation von Genen. Der erste Replikator war ein Zufall. Doch selbst extrem unwahrscheinliche Dinge geschehen in ausreichen großen Zeiträumen relativ häufig.

Noch mal für alle: Die Evolution ist ineffizient, dumm, langsam, und unserer Anbetung nicht im geringsten würdig. Sie ist Azatoth, nicht Gott.

For human intelligence to imitate evolution as a designer, would be like a sophisticated modern bacterium trying to imitate the first replicator as a biochemist.  As T. H. Huxley, “Darwin’s Bulldog”, put it:

Let us understand, once and for all, that the ethical progress of society depends, not on imitating the cosmic process, still less in running away from it, but in combating it.

Leave a Reply